von

zurück vom Einsatz: Renate Sova


Kategorien Allgemein

Renate Sova war in Uganda. Sie gab uns nach ihrer Rückkehr noch ein paar kleine Einblicke für den Blog:

Du bist zurück vom Einsatz. War es so, wie du dir die Sache davor vorgestellt hast?

Die Zusammenarbeit mit den KollegInnen war konstruktiv und wir haben viel Spaß gehabt. Und wir haben auch viel Freizeit miteinander verbracht, dadurch habe ich mich schnell eingelebt.

Was bleibt von deiner Arbeit vor Ort übrig? Persönliches Resumee?

Ich denke, dass vor allem meine Kommunikationstrainings ein Erfolg waren und einige der Methoden einfach angewendet werden können. Dadurch, dass wir z.B. Arbeitspläne gemeinsam entwickelt haben, werden die meisten das wohl anwenden können in Zukunft.

Was hat dich am meisten persönlich bewegt, geprägt oder verändert?

Die Freundlichkeit und der Respekt der Menschen in Uganda haben einen tiefen Eindruck auf mich gemacht. Ich bin selber viel freundlicher und sanfter geworden.

Was machst du als nächstes?

Ich und meine Mann Béla werden in Tansania im Gesundheitsprojekt Africa Amini Alama organisatorisch mitarbeiten.

Was gibst du neuen Ausreisenden als Ratschlag mit auf den Weg?

Nehmt nicht zu viele Sachen mit, ihr bekommt alles vor Ort (in Ostafrika), so bleibt ihr beweglicher.

Mitgliedsorganisationen