von

Im Einsatz: Clemens Griesauer


Clemens Griesauer hat in Wien und Cranfield (UK) Wasserwirtschaft studiert und seinen Schwerpunkt auf Siedlungswasserwirtschaft, insbesondere im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit gelegt. Er hat Praxiserfahrung bei der Durchführung eines Trinkwasserprojektes in Äthiopien gesammelt. Clemens ist in Wien in zivilgesellschaftlichen Organisationen zum Thema soziale Gerechtigkeit und Solidarische Ökonomie engagiert und hat zuletzt im Sozialbereich gearbeitet. Seit Anfang Oktober ist Clemens in Uganda bei seinem Projekt als Fachkraft imEinsatz. Vor seiner Ausreise konnten wir ihn noch zum Interview treffen:

 

Wie bist du auf HORIZONT3000 gestoßen?

Ich habe die Stellenausschreibung auf der Alumniseite meiner Universität entdeckt und mich von der Thematik sofort angesprochen gefühlt. Obwohl ich eigentlich nicht nach einem Job im Bereich der EZA gesucht habe, habe ich mich dennoch nach einer kurzen Phase des Überlegens beworben.

Warum hast du dich zu einem Personaleinsatz entschlossen?

Gerade kleine lokale Organisationen wie PACHEDO können oft einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse liefern, da sie auf die unmittelbaren Bedürfnisse der Menschen in der Region reagieren. Die Position als Berater in diesem Kontext erscheint mir als eine gute Möglichkeit, mein bislang erworbenes Wissen an einem Ort einzubringen, wo es vielleicht besonders von Nutzen sein kann.

Wie hat dein Umfeld reagiert?

Die Reaktionen in meinem Umfeld waren sehr vielfältig. Einerseits gab es Sorge um mein Wohlergehen und Enttäuschung darüber, dass ich für so lange Zeit weit weg sein werde. Andere wieder beneiden mich darum, woanders neue Erfahrungen sammeln zu können.

Wie lief der Vorbereitungskurs?

Ich war vom Vorbereitungskurs positiv überrascht. Einerseits bieten die Workshops die Möglichkeit, neue Methoden kennenzulernen und regen teilweise dazu an, die eigenen Sichtweisen zu reflektieren. Andererseits ist der Austausch mit den anderen Technical Advisors sehr hilfreich, da alle in einer ähnlichen Situation sind, aber verschiedene persönliche Erfahrungen mitbringen.

Wie fühlst du dich?

Zunächst war ich einige Zeit unschlüssig, ob ich wirklich für so lange Zeit aus Wien fortgehen möchte. Doch mittlerweile überwiegt die Vorfreude auf die neue Herausforderung.

 

Danke für das Interview!

Mitgliedsorganisationen