von

Bald im Einsatz: Manuel Lackmaier


Kategorien Allgemein, personalia, vorbereitungskurs

Manuel Lackmaier studierte Nonprofit- Sozial- und Gesundheitsmanagement am MCI in Innsbruck. In Graz absolvierte er danach den Masterlehrgang für „Global Studies“. Während des Studiums besuchte er Uganda mehrmals für verschiedene Projekte und Tätigkeiten. Er arbeitete 2 Jahre im Kulturbereich in seiner Heimatstadt Hall in Tirol, wo er Praxiserfahrungen im Management und der Organistaion von Austellungen und Veranstaltungen sammelte. 

Manuel wird seinen Einsatz für HORIZONT3000 im Mai 2017 bei der Partnerorganisation „Cultural Research Center Jinja“ beginnen.

 

Warum hast du dich zu einem Personaleinsatz entschieden?

Manuel Lackmaier: Als ich 2012 mein Grundstudium beendete reiste ich nach Uganda, mein erster Aufenthalt in Afrika. Mir wurde schnell klar, dass ich mit den Menschen hier zusammenarbeiten möchte. Ich reiste dann während des Masterstudiums für ein Praktikum und ein weiteres Projekt wieder nach Uganda. Die zu einem Personaleinsatz verfestigte sich immer mehr.

Wie bist du auf HORIZONT3000 gestoßen?

Manuel Lackmaier: Man kommt an HORIZONT3000 in Uganda eigentlich nicht vorbei, es gibt eine überschaubare Anzahl von Organisationen, die in der personellen Entwicklungszusammenarbeit tätig sind. Relativ schnell ergab sich der Kontakt zum vor Ort Büro in Kampala mit Jennifer. Im Büro erfuhr ich den Weg zum Einsatz. Jetzt bin ich da.

Welche Erwartungen nimmst du mit?

Manuel Lackmaier: Insgesamt erwarte ich mir viel Austausch, nicht nur dass ich meine Expertise einbringen kann, sondern dass ich auch viel lernen kann von Menschen und Kultur vor Ort. Das trifft sich speziell bei meinem Projekt sehr gut, weil es hier stark um kulturelle Komponenten geht, darauf freue mich natürlich besonders.

Wie hat dein persönliches Umfeld reagiert?

Manuel Lackmaier: Es war für viele schon eher absehbar (lacht), mit meiner Uganda Vergangenheit.

Wie läuft der Vorbereitungskurs?

Manuel Lackmaier: Aktuell hatten wir gerade den „Change Management“ Block mit Martin Hauzser. Das war sehr gut weil wir hier die Methoden zur Workshopgestaltung und -anleitung praxisnah ausprobierten.

Welche Herausforderungen erwartest du im Einsatz?

Manuel Lackmaier: Natürlich wirds kulturelle Herausforderungen geben und zu Beginn wird die Schaffung einer gemeinsamen Basis für die Zusammenarbeit im Mittelpunkt stehen.

Wie fühlst du dich zur Zeit?

Manuel Lackmaier: I’m ready, der Einsatz kann beginnen.

Danke & Alles Gute!

Mitgliedsorganisationen