von

Update aus dem Krisengebiet in Mosambik


Thomas Vogel (Leitung Programme) informiert über die aktuelle Situation im Krisengebiet Beira, Mosambik:

  • In der Stadt Beira geht es sukzessive aufwärts mit der Infrastruktur: Es funktioniert zwar noch nicht alles, aber wir haben mehrmals täglich Kontakt mit unseren Fachkräften und dem Länderdirektor Jan Wiesenmüller in Beira und Chimoio über e-mail und WhatsApp.
  • In ganz Beira ist die Trinkwasserversorgung wiederhergestellt.
  • Beira ist inzwischen wieder auf dem Landweg erreichbar, nachdem eine behelfsmäßige Umfahrung der zerstörten Zugangsstraße errichtet wurde.
  • Inzwischen haben diverse Organisationen Nothilfe-Teams vor Ort.
  • Auch wir kooperieren mit der Caritas Österreich und sind weiterhin in Kontakt mit österreichischen NRO zur Abstimmung der Maßnahmen.
  • Von der Caritas wurde über das vergangene Wochenende ein Hilfsteam nach Beira geschickt – dabei ist auch Harald Grabher, der 2008 bis 2010 mit uns in Tansania auf Personaleinsatz war.
  • Gemeinsam mit dem Caritas-Team werden unsere Leute vor Ort nun in den kommenden Tagen Assessments mit und bei unseren lokalen Partnerorganisationen durchführen, um die weiteren Maßnahmen zu planen.
  • Für die kommenden Monate werden unsere Leute mit Wiederaufbau-Maßnahmen beschäftigt sein – es ist dann noch zu sehen, wie sich unser weiteres Engagement in Mosambik nach dem unmittelbaren Wiederaufbau gestalten wird.

Harald Grabher mit Team kurz vor Abflug mit den Hubschrauber (auf dem Foto Zweiter von links).

Mitgliedsorganisationen