von

H3 Featuring Welthaus Graz


Kategorien Allgemein

Wir unterstützen die Spendenaktionen unserer Mitgliedsorganisationen. Im Juni aktuell: Das Welthaus Graz fördert Bäuer:innen im Senegal.

Diarra Thiam ist eine der Bäuer:innen im Senegal, die mit dem Anbau von resistentem Trockenreis mittlerweile ihre Familie ernähren kann.

Reis wurde im Senegal bisher meist importiert. 2008 wagte Symbiose, langjähriger Welthaus-Projektpartner, erste Versuche zum Reisanbau auf einer kleinen Fläche in vier Dörfern – begleitet von den Forschungseinrichtungen ISRA und Africa Rice.

Regenfälle ausschließlich von Juli bis September, Temperaturen bis zu 45 Grad: Aufgrund von fehlenden Maschinen schafften die Bäuer:innen es oft nicht, vor Einsetzen der Regenzeit die produktiven Flächen zu bestellen. Daher wurde auch moderat technisiert und in einfache gemeinschaftlich genutzte Maschinen investiert.

Die Saat ging auf: Schon mehr als 4500 Produzenten bauen in dieser trockenen Region Reis an.

Bitte unterstütze auch du mit Welthaus weitere Bäuer:innen darin, Trockenreis anzubauen und trage so zur Ernährungssicherheit im Senegal bei!

Hier geht es zum Spenden online von Welthaus Graz

Für die, die über dieses Projekt aus erster Hand erfahren wollen, noch ein Veranstaltungstipp: Noella Thiaw, Expertin von der Partnerorganisation Symbiose, ist gemeinsam mit Amady Sow von OFAD von 24. Juni bis 3. Juli in Graz beim Welthaus zu Gast. Hier geht es zu den geplanten Veranstaltungen

Diarra Thiam (links) bei der Reisernte

Mitgliedsorganisationen