Allgemeine Informationen

In ganz Guatemala verbreiten sich Bergbau- und andere Megaprojekte, die ganze Gemeinden von ihrem Land vertreiben und zu anderen Menschenrechtsverletzungen führen, worunter vor allem Frauen leiden. Gleichzeitig wird der Kampf gegen solche Rechtsverletzungen zunehmend kriminalisiert und auch die Straflosigkeit breitet sich immer weiter aus.
Ein weiteres Problem, welches die Bevölkerung schwer belastet, ist die Verwundbarkeit durch Naturkatastrophen und Wetterphänomene, beispielsweise Dürren. Der Rückbau von Sozialprogrammen aufgrund der politischen Instabilität tut das seine dazu.
Nach der institutionellen Krise im Jahr 2015 bestehen die größten Herausforderungen unter anderem darin, die Transparenz zu erhöhen, Wachstum und Inklusion zu fördern, Ungleichheiten innerhalb der Gesellschaft zu beseitigen und die Mittel zur Finanzierung öffentlicher Ausgaben in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Sicherheit und Infrastruktur zu sichern.

Geografisches Einzugsgebiet

In den 80er Jahren hat HORIZONT3000 die Zusammenarbeit in Mittelamerika auf Guatemala ausgeweitet. Heute ist die Organisation vor allem im östlichen Hochland tätig.

Sektoren

In Guatemala unterstützt HORIZONT3000 seine Projektpartner vor allem in zwei Sektoren:
• Ländliche Entwicklung – Management Natürliche Ressourcen: Mit Schwerpunkt auf Ernährungssicherheit und landwirtschaftliche Erzeugung.
• Menschenrechte – Zivilgesellschaft Hier setzt sich die Organisation für die Förderung und die Verteidigung der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Rechte der indigenen Bevölkerung, vor allem von den Menschenrechtsverteidigerinnen, ein.

Projektziel und Zielgruppen

Ziel der Intervention in Mittelamerika ist es, einen Beitrag zu gerechteren und würdigeren Lebensbedingungen zu leisten sowie die Selbstbestimmung der zentralamerikanischen Bevölkerung zu fördern, unabhängig der ethnischen Zugehörigkeit und des Geschlechts. In diesem Zusammenhang sind die Zielgruppen unserer Projektpartner in Guatemala ländliche und indigene Familien, Frauen, Jugendliche und MenschenrechtsverteidigerInnen.
Zusammen mit den Finanzierungsprojekten, hilft das Personaleinsatzprogramm den Projektpartnern ihre Leistungsfähigkeit und die Wirkung ihrer Arbeit zu erhöhen. Das Personaleinsatzprogramm in Guatemala fördert vor allem die Rechte der Frauen und Jugendlichen und die Verteidigung der Menschenrechte.
Zusätzlich zur finanziellen und personellen Unterstützung fördert HORIZONT3000 Lernprozesse und Wissensaustausch unter den Partnerorganisationen mit dem Wissensmanagementprogramm KNOWHOW3000. Auf regionaler Ebene werden diese Prozesse in Mittelamerika durch die praktische Zusammenarbeit der Projektpartner mit Gruppen bestehend aus landwirtschaftlichen Familien, Frauen und Jugendlichen gefördert.

 

Projekte in Guatemala auf unserer Projektlandkarte

Deutsch

Partner Organisationen

UDEFEGUA

Kontakt

Diego Santos

Programkoordination Zentralamerika


diego.santos@horizont3000.at
+431503000356

Mitgliedsorganisationen