Allgemeine Informationen

Obwohl Nicaragua im Vergleich zum restlichen Lateinamerika und der Karibik ein überdurchschnittliches Wachstum aufweist, ist es mit dem hohen Anteil an in Armut und extremer Armut lebender Bevölkerung nach wie vor eines der am wenigsten entwickelten Länder Lateinamerikas.
Vor allem die karibische Küstenregion, mit weit verstreuten Gemeinden, die nur beschränkten Zugang zu grundlegende Dienstleistungen haben und den negativen Auswirkungen des Klimawandels in besonderem Maße ausgesetzt sind, leidet unter den geografischen und sozioökonomischen Faktoren.
Zudem bestehen große Spannungen zwischen der Regierung und Teile der Gesellschaft sowie den Medien, die dem vorgeschlagenen Wachstumskurs des Landes (z. B. Nicaraguakanal) kritisch gegenüberstehen.

Geografisches Einzugsgebiet

Die Geschichte der von HORIZONT3000 geleisteten Entwicklungszusammenarbeit in Nicaragua beginnt Ende der 60er Jahre während der Nicaraguanischen Revolution. Heutzutage hat HORIZONT3000 drei geografische Arbeitsschwerpunkte in Nicaragua: die Karibikküste, die Trockenregion und das Gebiet rund um Managua.

Sektoren

In Nicaragua unterstützt HORIZONT3000 die Arbeit der Partnerorganisationen in drei Sektoren:
• Ländliche Entwicklung – Management Natürliche Ressourcen: Hier liegt der Schwerpunkt bei der Ernährungssicherheit und der landwirtschaftlichen Erzeugung sowie bei der Anpassung an den Klimawandel.
• Menschenrechte – Zivilgesellschaft Förderung und Verteidigung der Rechte der Frauen (ökonomische, zivile, sexuelle und reproduktive Rechte) sowie Förderung und Verteidigung der kulturellen, sozialen und sozioökonomischen Rechte der indigenen Bevölkerung (einschließlich ihrer Land- und Umweltrechte)
• Bildung: Verbesserung des Bildungssystems, der Erwachsenenbildung und Förderung der Bildung der jungen Bevölkerung, um die Lebensqualität der Zivilbevölkerung zu steigern.

Projektziel und Zielgruppen

Ziel der Intervention in Mittelamerika ist es, einen Beitrag zu gerechteren und würdigeren Lebensbedingungen zu leisten sowie die Selbstbestimmung der zentralamerikanischen Bevölkerung zu fördern, unabhängig der ethnischen Zugehörigkeit und des Geschlechts. Dementsprechend sind die Zielgruppen unserer Projektpartner in Nicaragua landwirtschaftliche Familien, ethnische Minderheiten in benachteiligten Regionen, Frauen, Kinder und Jugendliche.
Zusammen mit den Finanzierungsprojekten, hilft das Personaleinsatzprogramm den Projektpartner ihre Leistungsfähigkeit und die Wirkung ihrer Arbeit zu erhöhen. Das Personaleinsatzprogramm in Nicaragua beschäftigt sich vor allem mit der weiterführenden Bildung, Frauenrechte, Agrarökologie und Klimawandel.
Zusätzlich zur finanziellen und personellen Unterstützung fördert HORIZONT3000 Lernprozesse und Wissensaustausch unter den Partnerorganisationen mit dem Wissensmanagementprogramm KNOWHOW3000. Auf regionaler Ebene werden diese Prozesse in Mittelamerika durch die praktische Zusammenarbeit der Projektpartner mit Gruppen bestehend aus landwirtschaftlichen Familien, Frauen und Jugendlichen gefördert.

 

Projekte in Nicaragua auf unserer Projektlandkarte

Deutsch

nicaragua

Partner Organisationen

Kontakt

Diego Santos

Programkoordination Zentralamerika


diego.santos@horizont3000.at
+431503000356

Mitgliedsorganisationen