von

Groots Kenya Frauen beeindrucken bei EU-Delegation nachhaltig


Kategorien Allgemein

Anfang März hatten wir die Möglichkeit, mit zwei der Aktivistinnen aus den Counties Muranga und Laikipia die EU Delegation in Kenia zu besuchen und über die Erfolge zu berichten. Und das mit großem Erfolg!

Cecilia Wambui Mmburungun und Hanah Wanjiku Muiruru berichteten wie sie und ihre Mitstreiter:innen verstanden haben, wie das öffentliche Verwaltungs- und Finanzsystem funktioniert und welche Rechte und entsprechend auch Pflichten sie haben, um sich im Prozess einzubringen und Gehör zu verschaffen. Für Frauen, die die Hauptlast der Carearbeit tragen, doppelt schwer, sich an öffentlichen Prozessen zu beteiligen – Partizipation erfordert einen großen Organisationsaufwand. Die im Projekt ausgebildeten Frauen (so genannte Budget Champions) sind gut untereinander vernetzt, sie sprechen sich untereinander ab, um abwechselnd mit verschiedenen Thema bei zu den Konsultationen zu gehen.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

20220301_132506

20220303_090121

20220303_090131

20220303_090147

20220303_090155

20220303_090228

20220303_095410


Das Projekt Money Power, das von unserer Partnerorganisation GROOTS Kenya  und HORIZONT3000 umgesetzt und von der Europäischen Union, der Austrian Development Agency und der DKA Österreich finanziert wird, fördert und stärkt die öffentliche Beteiligung von Frauen, Jugendlichen, marginalisierten und indigenen Bevölkerungsgruppen am öffentlichen Budgetzyklus, um Dienstleistungen effektiver zu erbringen und sozialen Ungleichheiten zu verringern. Die Aktion erkennt die Beteiligung der Bevölkerung an den Entscheidungsprozessen als einen wesentlichen Mechanismus der sozialen Rechenschaftspflicht an.

Teil des Projektes ist es, Grassroots Frauen, Jugendliche und marginalisierten und indigenen Bevölkerungsgruppen in sogenannten Grassroots Budget Academies die Funktionsweise des am öffentlichen Finanzsystems und Beteiligungsmöglichkeiten auf County- und Bezirksebene näher zu bringen. Sie sind die sogenannten Budget Champions.

„Ich war wahnsinnig beeindruckt, wie gut sich die Budget Champions unserer Partnerorganisation auskannten, sie wussten mehr als alle anderen im Raum! Dieses Wissen ermächtigt sie, sich in die öffentlichen Prozesse konstruktiv einzubringen und die Policy Makers gegebenenfalls herauszufordern.“

— Ulrike Bey, Programmkoordination Ostafrika


Mitgliedsorganisationen