Unser Konzept

Seminare und Workshops


Die Anforderungen an die Handlungskompetenz werden in Zeiten der Globalisierung gerade für Menschen in der Entwicklungszusammenarbeit immer vielfältiger und wichtiger.

Unser Seminarprogramm bietet breite Information zu den vielfältigen Themenbereichen der Entwicklungszusammenarbeit und richtet sich in erster Linie an unsere ausreisenden Fachkräfte und MitarbeiterInnen unserer Mitgliedsorganisationen. Diese Seminare vermitteln praxisnahe Kompetenzen und Wissen, um so eigenen Herausforderungen gegenwärtig und zukünftig gegenübertreten zu können.

Die SeminarleiterInnen sind PraktikerInnen der Entwicklungszusammenarbeit und machen die Seminare von HORIZONT3000 zu einem einzigartigen Angebot.

Herzlichen Dank für ihr Interesse und viel Spass beim Stöbern durch unser reichhaltiges Seminarangebot. Bei Fragen und Anmerkungen schreiben sie uns bitte ein Email training@horizont3000.at.

 

HORIZONT3000-Seminare

Unser Angebot


Erste Hilfe (Wien, 13.04.2021)

13.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Erste Hilfe


Inhalte

  • Notfallbehandlung ohne ärztliche Hilfe bei Unfällen und Notfällen
  • Grundlagen der Medikation
  • Wundversorgung
  • Vorbereitungsmaßnahmen für den Transport

verband

Ausbildungsziele

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit ihr vorhandenes Wissen aufzufrischen, Fragen zu stellen und Sicherheit im Umgang mit medizinischen Notfällen zu gewinnen.

Seminarleitung

Rainer Thell

ist Allgemeinmediziner, Anästhesist  sowie ausgebildeter Notarzt und unterrichtet Laien, Sanitäter, Zivildiener und Medizinstudierende in Erster Hilfe/Rettungsdienst.

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 13.04.2021
Uhrzeit: 14:00 - 17:00
Kosten: Kein Unkostenbeitrag
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Projektzyklus-Management (Wien, 15.04.2021 und 21.04.2021)

15.04.2021 und 21.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Projektzyklus-Management


Inhalte

  • logframe picEinführung in Grundlagen und Methoden des Projektzyklusmanagements bei HORIZONT3000 (PCM)
  • Erstellung und Analyse der Projektplanungsübersicht („Logical Framework“ / „Matrix“)
  • Evaluierung und Monitoring von Projekten
  • Praktische Übungen
  • Erarbeiten von Aktionsplänen
  • Ziele und Timelines definieren

Ausbildungsziele

Die Teilnehmenden kennen Instrumente zur partizipativen:

  • Planung
  • Fortschrittskontrolle
  • Dokumentation und Evaluierung

Seminarleitung

Thomas Vogel

ist Bereichsleiter Programme bei HORIZONT3000; ausgebildeter Elektroinstallateur und Diplom-Verwaltungswissenschaftler; über 20 Jahre EZA-Erfahrung, davon 8 Jahre vor Ort in Brasilien, Argentinien und Zentralamerika. Diverse Publikationen, Lehrtätigkeit und Gastvorträge über verschiedene Aspekte der EZA an der Universität Wien (Internationale Entwicklung) sowie an der Technischen Universität Wien.

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 15.04.2021 und 21.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 (15.04.2021) und 09:00 - 12:00 (21.04.2021)
Kosten: Kein Unkostenbeitrag
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Tropenmedizinische Grundlagen (Wien, 16.04.2021)

16.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Tropenmedizinische Grundlagen


Inhalte

medical-31

  • Basiswissen über tropenspezifische Krankheiten, mit dem Schwerpunkt auf Malaria und parasitäre Infektionserkrankungen
  • Information über mögliche Impfungen

 

Ausbildungsziele

Die Teilnehmenden

  • haben ein Basiswissen über Tropenmedizinische Erkrankungen und deren Prävention
  • können tropenmedizinische Notfälle besser erkennen
  • haben Grundlagenwissen über Behandlungen von Tropenmedizinischen Erkrankungen

Seminarleitung

Tanja Zils – Tropenmedizinerin, Ärztin für Allgemeinmedizin, beschäftigt  an einer urologischen Station an einem Wiener Krankenhaus, Mehrere Einsätze für MSF-Ärzte ohne Grenzen.

 

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 16.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 12:00
Kosten:
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Entwicklungszusammenarbeit: Genese, Kritik, Akteure, Fakten, Trends (Wien, 19.04.2021)

19.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Entwicklungszusammenarbeit: Genese, Kritik, Akteure, Fakten, Trends


Inhalte

Das Seminar bietet methodisch kurzweilig eine Übersicht über die Genese und die Akteurslandschaft der internationalen Zusammenarbeit von ihren Anfängen bis heute.

Schlüsselinhalte:

  • Was ist Entwicklung?
  • Entwicklungstheorien: Von Modernisierung und nachholender Entwicklung zum Post Development
  • Praxis der Entwicklungszusammenarbeit: Akteure, Themen und Projektzugänge (Almosen, „Hilfe zur Selbsthilfe“, Menschenrechtsbasierter Ansatz)
  • Trends: Agenda 2030, Wirkungsmessung, Resilienz

Ausbildungsziele

Die Teilnehmenden

  • haben einen Überblick über die Geschichte der Entwicklungspolitik
  • haben Verständnis für Herausforderungen und unterschiedliche Ansätze in der EZA
  • kennen aktuelle Instrumente und zukünftige Herausforderungen der OEZA, EZA

Seminarleitung

Friedbert Ottacher

ist Programmkoordinator für Uganda, Äthiopien und dem Südsudan bei HORIZONT3000. Er lehrt an der Technischen Universität Wien, der Donau Uni Krems sowie der Modul Universität und hat gemeinsam mit Thomas Vogel das Buch „Entwicklungszusammenarbeit im Umbruch: Bilanz-Kritik-Perspektiven“ verfasst.

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 19.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:00
Kosten: Kein Unkostenbeitrag
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Sicherheit im Einsatz (Wien, 22. - 23.04.2021)

22. - 23.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Sicherheit im Einsatz


Inhalte

Ziel ist die Vermittlung der Zusammenhänge von Konflikt, Gewalt und Aggression, sowie dem Umgang mit eigenen Ängsten und Verhaltensmustern, mittels Verlaufsanalyse von Gefährdungssituationen und Sensibilisierung für die Signalwirkung der eigenen Ausstrahlung auf andere. Im Seminar wird eeskalierendes Verhalten eingeübt und Schritte zu einem eigenen „Sicherheitsplan“ erarbeitet.

Ausbildungsziele

  • Eigene Grundmuster im Verhalten und seine individuellen Grenzen in Gefahrensituationen kennen lernen und reflektieren
  • Eigene Ziele und Prioritäten in Gefahrensituationen erkennen
  • Andere Verhaltensweisen und Varianten deeskalierenden Verhaltens erproben
  • Ein Gespür für gefährliche Situationen entwickeln und angemessen darauf reagieren können
  • Ideen zur Erhöhung der individuellen „Sicherheitskultur“ durch die systematische Analyse von Unsicherheitssituationen erhalten

Seminarleitung

Berndt Hagen

studierte Indologie, Islamwissenschaft und Kommunikationsforschung, spätere Forschungsaufenthalte in London und Sri Lanka. Mehrere Jahre in Indien als Berater von Projekten der gewaltfreien Konfliktbearbeitung tätig. Anschließend pädagogischer Leiter, später Geschäftsführer der Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion KURVE Wustrow. Heute tätig als freier Berater und Trainer für zahlreiche Organisationen (z.B. Misereor, Eirene, ect.) und Projekte im In- und Ausland.

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 22. - 23.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 (22.04.) und 09:00 - 17:00 (23.04.)
Kosten:
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Interkulturelle Kompetenz (Wien, 26.04. - 27.04.2021)

26.04. - 27.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Interkulturelle Kompetenz


Inhalte

  • Interkulturelle KommunikationSelbstmanagement im interkulturellen Umfeld
  • Problemlösungskapazitäten und Synergiepotentiale
  • Kulturelle Selbstreflexion
  • Kultur- und Differenzmodelle
  • Führungsstile, Denkstile und Arbeitsstile
  • Beziehungsstile, Kommunikationsstile und Konfliktstile

Ausbildungsziele

Am Ende dieses Seminars können die Teilnehmenden:

  • ihre Interkulturelle Kompetenz als Basis für einen erfolgreichen Auslandseinsatz entwickeln und ausbauen
  • sich der eigenen kulturellen Prägung bewusst werden
  • eigene Motivationen und Erwartungen für bzw. an einen Einsatz im Ausland reflektieren
  • ihre interkulturelle Kommunikationskompetenz stärken
  • ihre Fähigkeiten des Selbstmanagements in Übergangssituationen stärken
  • Anerkennen und Bewusstwerdung über das Bestehen kultureller Differenzen
  • ihre Reflexionsfähigkeit stärken

Seminarleitung

Margret Steixner

studierte Vergleichende Erziehungswissenschaften und Persönlichkeitsentwicklung. Sie forschte in mehreren afrikanischen Ländern zu Familienleben, Frauenbeschneidung und interkulturellen Spannungsfeldern. Lehrtätigkeit an der Universität Innsbruck und der Donau-Universität Krems. Tätigkeit in der Lehrer*innenfortbildung in Eritrea/Ostafrika. Derzeit tätig als freiberufliche Coach und Trainerin im Bereich Teamentwicklung und interkulturelle Kompetenz.

www.intercultural-perspectives.com

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 26.04. - 27.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 (26.04.2021) und 09:00 - 12:30 (27.04.2020)
Kosten:
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Resilienz – Herausforderungen gewachsen sein (Wien, 28.04.2021)

28.04.2021, HORIZONT3000, Raum Afrika

Resilienz – Herausforderungen gewachsen sein


Inhalte

Resilienz bezeichnet die psychische Widerstandskraft, die bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt ist und die sich trainieren

lässt. Ein resilienter Mensch hat die Fähigkeit, die Folgen belastender Lebensumstände zu meistern, Bewältigungskompetenzen zu entwickeln und diese in das eigene Leben zu integrieren. Er/sie kann auf die Anforderungen wechselnder Situationen flexibel reagieren und auch belastende, erschöpfende, enttäuschende oder sonst schwierige Lebenssituationen konstruktiv und lösungsorientiert meistern.

 

Ausbildungsziele

  • Stärkung der Bewältigungsstrategien für Belastungen und Herausforderungen im Einsatz
  • Eine proaktive Grundhaltung wird  reflektiert
  • Teilnehmende kennen Methoden zur Resilienzförderung nach dem Bambus-Prinzip
  • Ungünstige Denk- und Handlungsmustern werden reflektiert und ein konstruktiver und lösungsorientierter Umgangs mit Krisen und Veränderungsprozessen erarbeitet

Seminarleitung

Bernhard Strasser, Diplom Sozialarbeiter. Aktiv in der Entwicklungszusammenarbeit mit HORIZONT3000 von 2005 – 2008 in Papua Neuguinea. Derzeit Mitarbeiter in der Beratungsstelle eines Psychosozialen Zentrums.

Ort: HORIZONT3000, Raum Afrika, Wien
Datum: 28.04.2021
Uhrzeit: 09:00 - 13:00
Kosten: Kein Unkostenbeitrag
Plätze: auf Anfrage
Jetzt anmelden: Zur Anmeldung

Englisch

HORIZONT3000 SEMINARE

Bedingungen


TEILNEHMER und TEILNEHMERINNEN

Seminare werden für MitarbeiterInnen von HORIZONT3000, ausreisende Fachkräfte, RückkehrerInnen, sowie MitarbeiterInnen unserer Mitgliedsorganisationen und angeboten. Bitte beachten sie die einzelnen Beschränkungen und die beschränkte TeilnehmerInnenzahl im jeweiligen Angebot.

ANMELDUNGEN

Wenn Sie ein Seminar aus dem Bildungskatalog besuchen wollen, melden Sie sich bitte bis zwei Wochen vorher ausnahmslos über die Homepage oder per Email training@horizont3000.at an. Sie erhalten eine Bestätigungsemail. Die Anmeldungen werden der Reihenfolge nach bearbeitet. Bei Überbuchung eines Seminars gibt es eine Warteliste. Bitte halten Sie den Anmeldeschluss ein - so können wir gewährleisten, dass Sie Ihre Einladung rechtzeitig erhalten.

KOSTENERSATZ

Unsere Seminare sind nur für (ehemalige) HORIZONT3000 MitarbeiterInnen und MitarbeiterInnen der Mitgliedsorganisationen buchbar. Bei Anmeldung auf der Homepage erhalten Sie ein Bestätigungsmail, in weiterer Folge eine Email mit Einladung. Gegebenenfalls wird ein Kostenersatz (zB bei externen Raumbuchungen) in Rechnung gestellt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an training@horizont3000.at.

ABMELDUNG

Sollte Ihnen eine Seminarteilnahme nicht möglich sein, melden Sie sich bitte so früh wie möglich wieder ab.

SEMINARE

Die Seminare finden im Seminarzentrum HORIZONT3000; Wilhelminenstraße 91/II/f statt, sofern keine anderen Ortsangaben angeführt sind. Die Abteilung Personalentsendung behält sich vor, Seminare aus organisatorischen Gründen auch kurzfristig abzusagen. Einzelne Seminare werden in Kooperationen mit anderen Anbietern angeboten, bitte beachten sie die Ortsangabe.

ÜBERNACHTUNGEN, TRANSPORT UND VERPFLEGUNG

Die TeilnehmerInnen müssen sich selbst um Anreise, Verpflegung und Unterkunft kümmern. Für ausreisende Fachkräfte organisiert HORIZONT3000 Anreise und Unterkunft.

Mitgliedsorganisationen