von

Trommelwirbel! Wir feierten unsere 100. Vorstandssitzung


Kategorien Allgemein, austria

Wir ließen es uns nicht nehmen. In Zeiten verringerter Feiermöglichkeiten nutzten wir unsere 100. Sitzung, um zumindest virtuell mit einem Gläschen Sekt anzustoßen.

Was unsere 4 Vorstandsmitglieder zu diesem Anlass über uns zu sagen haben, ist weiter unten zu lesen (und freut uns sehr).

Von links nach rechts: Sigrun Zwangzer (Welthaus Graz), Wolfgang Zechner (H3), Erwin Eder (H3), Thomas Vogel (H3), Helene Unterguggenberger (Caritas), Sandra Schett (BSIN Innsbruck), Jakob Maierhofer-Wieser (DKA), Magdalena Fischer (H3) und ganz klein rechts unten im Eck Klaus Ebenhöh (H3)

„HORIZONT3000 stellt für mich eindeutig Menschen in den Partnerländern in den Mittelpunkt. Die nachhaltige Entwicklung schafft für unzählige Menschen Perspektiven und verbessert ihre Lebensbedingungen grundlegend. Ich schätze die Professionalität, den unermüdlichen Einsatz der MitarbeiterInnen und die konstruktive Arbeitsatmosphäre. Austausch, Vernetzung, mit- und voneinander lernen, ebenso wie Innovation prägen die Arbeit von HORIZONT3000. Es ist mir eine Freude und Ehre mit HORIZONT3000 zu arbeiten.“

Sigrun Zwangzer, Welthaus Graz

„HORIZONT3000 steht für mich für Partnerorientierung, langfristige Zusammenarbeit, Wissensmanagement und höchste Qualität in der Programmarbeit. Und ich mag vor allem die Menschen bei HORIZONT3000 – sie setzen sich mit riesigem Engagement und großem Herz für positive Veränderungen in den ärmsten Ländern ein.“

Helene Unterguggenberger, Caritas

„Wir schätzen besonders die Professionalität und die langjährige Expertise, aber auch die Kommunikation auf Augenhöhe und die wertschätzende Atmosphäre. Die globale Vernetzung von Menschen und Ideen, das Fördern von Synergien und Solidarität sowie der Austausch von Wissen und Erfahrungen verstärkt die Hebelwirkung und vergrößert die Reichweite der von uns unterstützten Projekte, was sonst kaum möglich wäre.“

Sandra Schett, BSIN Innsbruck

„HORIZONT3000 begleitet Menschen auf dem Weg zu einer gerechteren Welt – mit KnowHow, Engagement, viel Empathie und der Vernetzung wichtiger AkteurInnen. Ich schätze diesen globalen Teamgeist sehr!“

Jakob Maierhofer-Wieser, DKA

Mitgliedsorganisationen